Veröffentlicht von am in Gesundes Surfen

Sie wollten schon immer überprüfen, ob Sie ein zu inniges Verhältnis zu Ihrem Smartphone haben? Dann könnte die App ‚Menthal' für Sie interessant sein. Die App wurde von der Universität Bonn zu Forschungszwecken entwickelt. Nach dem Laden und Erstellen eines Accounts werden einige Tage Daten über Ihre Smartphone-Nutzung gesammelt. Mit anderen Worten: jede Handy-Aktion wird aufgezeichnet, z.B. wie oft Sie das Gerät entriegeln, wie viel E-Mails oder SMS Sie schreiben oder wann Sie welche Apps verwendet haben. Die Statistik dazu kann man sich später auf dem Smartphone anschauen, inkl. der Zeit, die Sie Ihren Minicomputer nutzen oder auch Informationen zu Ihrem Telefonierverhalten. Die Forscher haben auch eine Typologie von Smartphone-Nutzer entwickelt. In Form eines Spinnennetzdiagramms bekommen Sie Hinweise, zu welchem Smartphone-Charakter Sie neigen. Leider gibt es die App nicht für IOS-Nutzer.

Weiterlesen
Aufrufe: 723 0 Kommentare
Veröffentlicht von am in Gesundes Surfen

85 % der Deutschen nutzen das Internet. Man kann sich im Netz intensiv über psychische Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten informieren. Allerdings ist die Qualität der Angebote recht unterschiedlich. Ihnen ans Herz legen kann ich das E-Mental-Health-Portal www.psychenet.de .

Weiterlesen
Aufrufe: 755 0 Kommentare
Veröffentlicht von am in Gesundes Surfen

Sie lesen einen Arztbrief oder Befundbericht und verstehen nur Bahnhof? Dann könnte Ihnen washabich.de helfen. Auf dieser Internetseite können Sie den Befundbericht einsenden und erhalten - kostenlos - eine leicht verständliche Übersetzung, die von Medizinstudenten verfasst wurde. "Der Patient von heute will seine Erkrankung verstehen, möchte an der Entscheidung über seine Behandlung teilhaben" - so die Gründer der Internetseite. Dies setze voraus, dass dem Patienten verständliche Gesundheitsinformationen zur Verfügung stehen. Zum anderen müssen Ärzte genau solche Infos kommunizieren können. Genau das sollen angehende Ärzte auf dieser Plattform trainieren. Nämlich das Fachchinesische in den Befundberichten in eine verständliche Form zu übersetzen. Alles in allem eine geniale und zurecht zweifach prämierte Idee der Gründer: Patienten erhalten verständliche Informationen und Studenten lernen verständlich zu formulieren.

Weiterlesen
Aufrufe: 1209 0 Kommentare
Veröffentlicht von am in Gesundes Surfen

Gesundes Surfen I

Das Internet kann zu Ihrer Gesundheit beitragen. Es gibt mittlerweile viele Seiten mit fachlich fundierten Informationen. Sie erhalten jetzt und zukünftig Link-Empfehlungen mit Seiten, die für Sie und Ihre Gesundheit interessant sein könnten.

Heute fange ich an mit: www.versorgungsleitlinien.de. Diese Seite ist von der Bundesärztekammer und von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung herausgegeben. Hier erhalten Ärzte zahlreiche Information und Entscheidungshilfen, wie Volkskrankheiten (Diabetes, Depressionen, Asthma, Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Kreuzschmerz) entsprechend des aktuellen Stands der klinischen Forschung - also leitliniengerecht - zu behandeln sind. Der Clou für Sie ist, dass es PDF-Broschüren und -Publikationen für Patienten zum Herunterladen gibt. Dort können Sie nachlesen, was Sie zur Linderung Ihrer Beschwerden unabhängig vom Arzt tun können. Und Sie können sich informieren, wie eine leitliniengerechte Therapie aussieht.

Weiterlesen
Aufrufe: 1083 0 Kommentare